Was gehört in die Reiseapotheke

Seit meinem Kurztrip nach Düsseldorf hat sich meine Reiseapotheke Checkliste erweitert. Ich war für 3 Tage in der Stadt, zum ersten Mal übrigens und richtig positiv überrascht. Düsseldorf hat mir richtig gut gefallen. Irgendwie hatte ich es aufgrund seiner Nähe zu Köln, das mir persönlich ein bisschen zu grau ist, in die gleiche Schublade gesteckt. Zu Unrecht!

Table of Contents

Allerdings wurde das Wochenende etwas getrübt. Ich machte einen gemütlichen Spaziergang durch die Stadt, spazierte vorbei am berühmtesten Bäckerladen der Stadt, schlenderte über den Carlsplatz und besuchte natürlich die berühmte Königsallee. In der Hand eine Wasserflasche aus dem Supermarkt. Es kam schleichend, mein Hals juckte. Als ich dann zu einer Bierprobe in einem Hotel saß, erreichte das Jucken seinen Höhepunkt. Ich bekam ganz normal Luft, aber es juckte und mein Gesicht war gerötet. Allerdings hatte ich so gar keine Erklärung für diese Reaktion. Soweit ich wusste, hatte ich bisher keine Allergien und habe mich gefragt auf was ich jetzt so plötzlich reagieren könnte. Allerdings kann man Allergien auch im Laufe des Lebens entwickeln.

Ein neues Waschmittel – nein. Irgendwas gegessen oder getrunken – zumindest nicht in den letzten 2 Stunden vor dem Ausschlag abgesehen von dem Wasser. Es war ein absolutes Rätsel, es sah aus wie eine allergische Reaktion, die ich mir aber beim besten Willen nicht erklären konnte.

Also bin ich in die Apotheke und habe dort mein Problem beschrieben. Erstmal kam eine lustige Frage vom Apotheker, ob ich noch atmen könne. Äh ja, offensichtlich… Hat er dann aber auch selber gemerkt, das war eine komische Frage und wir haben beide gelacht. Zumindest schon mal ein gutes Zeichen, könnte also schlimmer sein mit der allergischen Reaktion.

Bitte nichts was müde macht!

Ich habe explizit nach einem Medikament gefragt, dass mich nicht müde macht. Schließlich stand noch eine Weinprobe bevor, da wollte ich nicht einschlafen!

Und ja, vermutlich wäre keinen Alkohol zu trinken ganz ratsam. Aber man kommt davon auch nicht um, zumindest, wenn man in Maßen (nicht zu verwechseln mit der bayerischen Trinkeinheit) trinkt. So schlimm waren meine Symptome ja nicht, mir ging es hauptsächlich darum, dass ich den Plan für den Abend eben nicht über den Haufen werfen muss. 

Er gab mir also ein Antihistaminikum: Lorana Pro Hexal, ein Medikament welches die Wirkung vom körpereigenen Botenstoff Histamin abschwächt oder hemmt, indem es diese Rezeptoren blockiert. Dadurch kommt es zu einer Besserung vieler allergiebedingter Beschwerden. So auch in meinem Fall: das Jucken und die Gesichtsrötung nahm ab und ich habe mich wieder wohl in meiner Haut gefühlt.

Antihistaminikum in der Reiseapotheke

Nach Düsseldorf hatte ich natürlich noch Restbestände von diesem Medikament und habe es vorsorglich eingesteckt als ich ein paar Wochen später eine Freundin in Berlin besucht habe. Das war wohl eine Vorahnung, denn auch dort habe ich ohne sichtbaren Grund wieder die gleichen Symptome verspürt. Aber ich war ja vorbereitet, also gönnte ich mir wieder eine Tablette. Seitdem gehört ein Antihistaminikum zu meiner Reiseapotheke!

Tipp von einer Apothekerin:

Dr. Miriam Peters

Es gibt 4 verschiedene Wirkstoffe, die bei allergischen Reaktionen helfen können:

Cetirizin – macht am meisten müde, ist aber in der Regel am günstigsten
Levocetirizin
– wie Cetirizin, aber wenig bis ohne “Müde-mach-Anteil” und auch sehr günstig
Loratadin
– macht müde, jedoch weniger als Cetirizin
Desloratadin
– wie Loratadin, aber ohne “Müde-mach-Anteil” = der Mercedes unter den Wirkstoffen
z.B. Lorano Pro, Hexal. Tipp: besser von Ratiopharm oder ADGC, da günstiger

1 Tablette kann man im Akutfall nehmen, ohne dass man sich Gedanken machen muss und dann schauen wie es einem dabei geht. Abends kann man dann zum Schlafen nochmal eine nehmen, wenn die Tablette tagsüber gut geholfen hat.

Wenn eine konstante Besserung zu sehen ist, dann kann man jeden Tag eine weitere Tablette nehmen. Sollte es nach ein paar Tagen nicht weg gehen oder schlimmer werden, dann sollte man zum Arzt gehen. Sobald es die Atemwege betrifft, muss man allerdings sofort zum Arzt oder ins Krankenhaus.

Pollenallergie auf Reisen

Viele Menschen kämpfen mit einer Pollenallergie. Ich zähle glücklicherweise nicht dazu, wobei, ich weiß ja immer noch nicht woher meine allergische Reaktion kam… So eine Allergie kann die Urlaubsfreude ganz schön trüben. Durch den Klimawandel leider auch immer früher, so startet die Pollensaison mittlerweile schon im Januar mit Hasel und Erle.

Nach meiner Erfahrung in Düsseldorf und Berlin habe ich nach möglichen Ursachen gesucht und bin dabei auf Klarify Me gestoßen. Für alle, die gegen Pollen allergisch sind, eine richtig gute Seite! Dort kannst du dich genauestens über das Thema Allergie und Pollenflug informieren.

Pollenflug heute

Es gibt sogar eine App, mit der du den Pollenflug heute, aber auch für die kommenden Tage und egal wo du bist, checken kannst.

Toll fand ich den Jahreskalender, wo man sieht, dass eigentlich ständig irgendwas blüht und je nachdem wie laut man “Hier!” bei der Allergieverteilung geschrien hat, hat man kaum eine Pause von Pollen. Auf der Webseite kannst du dir mit Hilfe des Allergologen-Terminservices auch einen Allergologen suchen, falls du dich beraten lassen möchtest.

Was gehört in eine Reiseapotheke

Wenn ich in den Urlaub fahre, dann habe ich immer eine Reiseapotheke im Gepäck. Aber was gehört eigentlich in eine Reiseapotheke? 

Das ist immer ein wenig abhängig vom Reiseland und auch der Reisedauer. Aber ganz ehrlich, lieber zu viele Medikamente im Koffer, als zu wenig! Welche Arzneimittel bei dir im Gepäck landen kann auch von deiner persönlichen Situation abhängen, ein Gespräch mit deinem Arzt kann auch bei der Zusammenstellung einer Reiseapotheke helfen.

Checkliste für deine Reiseapotheke

Für einen Urlaub außerhalb Deutschlands, der länger als nur ein paar Tage dauert sollten folgende Dinge eingepackt werden.
 
  • Schmerzmittel
  • Pflaster
  • Etwas gegen Durchfall
  • Etwas gegen Übelkeit
  • Desinfektions- und Wundheilungsgel
  • Etwas gegen allergische Reaktionen wie Mückenstiche, aber auch Sonnenallergie
  • Etwas gegen allergische Schwellungen
  • Etwas gegen Sonnenbrand
  • Augentropfen gegen gereizte Augen und Bindehautentzündungen
  • Mückenschutz (je nach Zielgebiet)
Augentropfen und Schmerzmittel habe ich übrigens immer im Handgepäck wenn ich fliege. Durch die Luft im Flugzeug werden meine Augen gerne mal trocken, aber auch Kopfschmerzen können den Flug unnötig in die Länge ziehen. Das Personal an Board darf dir keine Medikamente geben, selbst wenn sie eine Kopfschmerztablette dabei hätten.
 
Ich habe neben klassischem Pflaster übrigens auch immer Blasenpflaster in meiner Reiseapotheke, ebenfalls im Handgepäck. Es gibt nichts schlimmeres als sich eine Blase zu laufen, die Wege am Flughafen können auch dazu beitragen und dann muss man sich den ganzen Urlaub damit rumschlagen.

Abgesehen von einer guten Reiseapotheke sollte man aber folgendes immer vor der Reise abklären: Reiseimpfungen, Malariavorsorge, speziellen Mückenschutz und Sonnenschutzberatung bei Neigung zur Sonnenallergie. Wende dich vor deinem Urlaub hierfür bitte an einen Arzt.

🔐

Reiseapotheke Checkliste zum Download

Mit ganz konkreten Arzneimitteln & Medikamenten, die im Koffer landen sollten, empfohlen von einer Apothekerin! Viele davon kannst du für mehr als nur eine Situation einsetzen und somit Platz im Gepäck sparen.

Besonders wenn man alleine reist, ist eine gute Reiseapotheke für deinen Urlaub wichtig. Da gibt es im Zweifel niemanden, der mal schnell zur Apotheke springt und dir was besorgt. 

Deshalb solltest du unbedingt das Wichtigste dabei haben, damit es nicht schlimmer wird oder du fit genug bist um selbst zur nächsten Apotheke zu gehen. 

Werde Mitglied im solo travel CLUB und schalte den exklusiven Inhalt für Club Mitglieder frei.

Du bist bereits Mitglied? Dann logge dich hier ein, um den exklusiven Inhalt sehen zu können.

🔐So sparst du Geld bei der Reiseapotheke

🔐Reiseapotheke Checkliste zum Download

🔐Mein Tipp vor dem Urlaub

Julia Weigl

solo travel profi

0
Länder
0
solo trips

Hi, ich bin Julia!

Alleine Reisen ist für mich nicht mehr ein notwendiges Übel, weil ich keinen Reisebuddy habe – ich liebe es Alleine Urlaub zu machen und zeige dir, wie du die Welt auch alleine entdecken kannst!

Werde Teil der Community

solo travel letters

Hol dir regelmäßige Updates, Tipps & Tricks rund um das Thema (Alleine) Reisen in dein Postfach. 

Damit du nichts mehr verpasst!